Zum Inhalt springen

Das Museumsdorf empfiehlt sich besonders für Schulausflüge und Wandertage.

Dafür bieten wir ein umfangreiches museumspädagogisches Programm für selbsttätiges, selbstgesteuertes und forschend-entdeckendes Lernen an. Es hilft den Kindern und Jugendlichen, die Lebenswelt ihrer Vorfahren im Bayerischen Wald auf die verschiedensten Arten kennenzulernen.

Wir wollen Lehrpersonen ermuntern, mit einem pädagogisch wertvollen Museumsbesuch die Möglichkeit zu Bildung und Erziehung im Lernort Freillichtmuseum wahrzunehmen.

Schülerführungen
bieten eine gute Möglichkeit sich gezielt und altersgemäß über das Museumsdorf zu informieren.
Führungen beinhalten in der Regel einen Besuch der ältesten Volksschule Deutschlands und klären Fragen wie z. B. warum das Museumsdorf errichtet wurde, wie die Häuser hierher kamen, wie sich die Situation der (Schul-)Kinder früher darstellte.
Wenn es die Zeit zulässt gehen die Schülerinnen und Schüler in ein Haus und sehen, wie die Menschen früher wohnten.
Angesichts der Größe des Museums sind Führungen eine wichtige Orientierungshilfe.
Unsere Museumsführer/innen gehen gerne auf Ihre Wünsche ein.

Beim Rundgang sind natürlich die Tiere, vor allem die Esel, Schafe oder Gänse, ein Magnet für alle Kinder.

Die Schülerführungen dauern etwa 1 Stunde.
Sie kosten Euro 30,- zuzüglich Eintrittspreis (für Schulkinder Euro 5,-).
Führungen sind nur nach Anmeldung möglich,
Anmeldungen bitte unter Tel. 0 85 04 / 4 04-61
Den Preis für die Schülerführungen bitte direkt mit der/m Museumsführer/in abrechnen.