Zum Inhalt springen

Heiraten im Gasthaus Mühlhiasl

Für Hochzeiten bis zu 150 Personen empfehlen wir unseren Mühlhiaslsaal im Gasthaus Mühlhiasl.

Der festlich gedeckte Saal verfügt über eine Bühne und eine Tanzfläche. Eine von Ihnen organisierte Live Band findet gut Platz vor oder auf der Bühne. Ein neues Lichtkonzept sorgt für eine passende und angenehme Beleuchtung.

Die Tafeln werden weiß eingedeckt mit Papierservietten Ihrer Wahl. Gefaltete weiße Stoffservietten auf Wunsch kosten pro Stück € 1,00. Die Tischdekoration wird von Ihnen organisiert, wobei wir gerne beraten oder einen Floristen empfehlen.

Empfang
Bei schönem Wetter bietet sich ein Sektempfang entweder auf der Sonnenterrasse vor dem Saal oder auf der Terrasse beim Mühlhiaslbrunnen mit schönem Blick über das Museumsdorf an, wobei wir dazu gerne unsere runden Stehtische aufstellen. Auch die Veranda der danebenliegenden historischen Dorfkegelbahn ist bei unsicherer Wetterlage gut für einen Empfang geeignet.

Standesamtliche Trauung in der alten Bauernstube

In der gemütlichen Stube des Fischergütls (Haus Nr. 16) im Museumsdorf Bayerischer Wald können Brautpaare zwischen Ostern und Allerheiligen in romantischer Atmosphäre den Bund der Ehe schließen. Dies ermöglicht eine Vereinbarung zwischen der Gemeinde Thurmansbang und dem Museumsdorf, die die Stube zum offiziellen Trauungsraum für Eheschließungen und die Begründung von Lebenspartnerschaften erklärt.

Die Stube bietet Platz für etwa 40 Personen. Nach der Trauung arrangieren wir gerne im Gasthaus Mühlhiasl, bei schönem Wetter auch auf der Terrasse, einen Sektempfang und weitere Feierlichkeiten wie Kaffeetafel oder festliches Abendessen. Auf Wunsch ist auch ein kleiner Sektempfang unmittelbar nach der Trauung im Museumsdorf beim Fischergütl möglich, damit die Gäste mit dem frisch vermählten Brautpaar anstoßen können! (Hier ist es uns nur möglich, Sekt, Orangensaft und Wasser anzubieten).

Die Raummiete für eine Hochzeit in der Bauernstube im Museumsdorf beträgt einschließlich der Museumseintritte der Hochzeitsgäste € 250,- inkl. Mwst. - Fotoaufnahmen im Gelände inbegriffen. Ein Mitarbeiter des Museumsdorfes wird als Ansprechpartner vor Ort sein.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir unseren Trauungsraum nur zur Verfügung stellen können, wenn im Anschluss an die Zeremonie auch unsere Gastronomie genutzt wird.

Für Romantiker: Falls Sie eine Hochzeitskutschfahrt in einer alten Landauer-Kutsche wünschen, nehmen Sie bitte Kontakt auf zu Herrn Fritz Rauscher, Tel.  08504/4207. Was das Museumsdorf betrifft, können Sie sich gerne mit der Kutsche bis direkt zum Fischergütl im Museumsdorf fahren lassen. 

Kaffeetrinken
Gerne organisieren wir Kuchen und Torten für Sie auf Wunsch. Bei selbst mitgebrachtem Kuchen berechnen wir pro Gedeck inklusive Kuchenservice € 1,50.
Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass nur Kuchen und Torten von Ihnen selbst mitgebracht werden können. Sollten Sie herzhafte Canapés o.ä. anbieten wollen, beraten wir Sie dazu gerne.

Getränke und Menüvorschläge
Bitte wählen Sie Ihr Wunschmenü aus unserer Hochzeitsmenükarte. Die normale Speisekarte ist nicht relevant.

Unsere Hochzeitsmenükarte mit den aktuellen Preisen für Sekt und Aperitif, Getränke, Vorspeisen, Suppen, Hauptspeisen, Desserts und Gerichten „Zu später Stunde“ besprechen wir gerne persönlich mit Ihnen.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit unserem Chefkoch, Tel. 08504/8334.


Brautstehlen
Für das traditionelle Brautstehlen bieten sich unsere verschiedenen Räumlichkeiten an. 
Üblicherweise kommt beim Brautstehlen unser Grüner Veltliner zum Ausschank zu € 19,- pro Liter
Als eine weitere Möglichkeit für einen Szenewechsel möchten wir einen Spaziergang durch das Museumsdorf vorschlagen, wo sich viele schöne Fotomotive mit der Hochzeitsgesellschaft ergeben.

Der Eintritt ist für die gesamte Hochzeitsgesellschaft frei!

Gut zu wissen
Bitte geben Sie spätestens 1 Woche vor Ihrer Hochzeit die endgültige Anzahl Ihrer Gäste telefonisch durch. Falls sich danach die Gästezahl verringert, berechnen wir den vollen Menüpreis pro fehlendem Gast.

Um Planungssicherheit zu haben, können, sobald eine verbindliche Vereinbarung über den Ablauf der Feier getroffen ist, keine Teile der Feierlichkeiten, wie Sektempfang gestrichen werden bzw. Menüänderungen vorgenommen werden.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass die Sperrstunde auf 2.00 Uhr morgens angesetzt ist.